Domain politische-justiz.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt politische-justiz.de um. Sind Sie am Kauf der Domain politische-justiz.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Grundgesetz:

Politische Justiz  Herrschaft  Widerstand - Jürgen Zarusky  Kartoniert (TB)
Politische Justiz Herrschaft Widerstand - Jürgen Zarusky Kartoniert (TB)

Der Band vereinigt zwölf Beiträge des am 4. März 2019 ebenso früh wie unerwartet verstorbenen Historikers Jürgen Zarusky. Darunter befinden sich mehrere bislang unveröffentlichte Manuskripte. Die Texte spiegeln die zentralen wissenschaftlichen und politischen Themenfelder mit denen sich der Chefredakteur der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte auseinandergesetzt hat: politische Justiz nationalsozialistische und stalinistische Herrschaft sowie Widerstand und Verfolgung. Als maßgebliches methodisches Instrumentarium dient dabei der Diktaturvergleich. Quer dazu liegt mit der Erinnerungspolitik eine weitere Thematik die für Jürgen Zarusky stets von großer Bedeutung war betrachtete er den Beruf des Zeithistorikers doch auch als politische Profession. Andreas Wirsching leitet den Band mit einer Würdigung der wissenschaftlichen Persönlichkeit Jürgen Zaruskys ein.

Preis: 24.95 € | Versand*: 0.00 €
Politische Justiz 1918-1933 (Hannover, Heinrich~Hannover-Drück, Elisabeth)
Politische Justiz 1918-1933 (Hannover, Heinrich~Hannover-Drück, Elisabeth)

Politische Justiz 1918-1933 , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 201909, Produktform: Kartoniert, Autoren: Hannover, Heinrich~Hannover-Drück, Elisabeth, Seitenzahl/Blattzahl: 368, Keyword: Strafrecht; Weimarer Republik, Fachschema: Zwanzigstes Jahrhundert, Zeitraum: 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.), Fachkategorie: Geschichte, Text Sprache: ger, Verlag: Metropol Verlag, Verlag: Metropol-Verlag, Breite: 156, Höhe: 44, Gewicht: 607, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 22.00 € | Versand*: 0 €
Politische Vereinigungen Unter Dem Grundgesetz. - Wolfgang Piepenstock  Kartoniert (TB)
Politische Vereinigungen Unter Dem Grundgesetz. - Wolfgang Piepenstock Kartoniert (TB)

Dissertationsschrift

Preis: 39.90 € | Versand*: 0.00 €
Politische Justiz 1918-1933 - Heinrich Hannover  Elisabeth Hannover-Drück  Kartoniert (TB)
Politische Justiz 1918-1933 - Heinrich Hannover Elisabeth Hannover-Drück Kartoniert (TB)

Eine Historikerin und ein Jurist legen hier den Versuch eines Gesamtüberblicks vor der die politische Justiz der Weimarer Republik an einigen typischen Fällen veranschaulichen soll. Der Begriff politische Justiz wird dabei im weitesten Sinne verstanden er bezieht alles ein was den Zusammenhang zwischen Justiz und Politik verdeutlichen konnte. Die Darstellung stützt sich auf eine umfassende Sichtung des veröffentlichten Materials wobei insbesondere auch Prozessberichte und Kommentare in Tageszeitungen sowie die Protokolle des Reichstags herangezogen wurden.

Preis: 22.00 € | Versand*: 0.00 €

Wer verkündete das Grundgesetz?

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wurde am 23. Mai 1949 verkündet. Es wurde von den Mitgliedern des Parlamentaris...

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wurde am 23. Mai 1949 verkündet. Es wurde von den Mitgliedern des Parlamentarischen Rates ausgearbeitet, einem Gremium, das von den Ministerpräsidenten der Länder berufen wurde. Die Verkündung des Grundgesetzes erfolgte im Deutschen Bundestag in Bonn. Der damalige Bundespräsident Theodor Heuss hielt eine Ansprache zur Verkündung des Grundgesetzes. Das Grundgesetz trat am 24. Mai 1949 in Kraft und bildet bis heute die rechtliche Grundlage für die Bundesrepublik Deutschland.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Freiheit Gleichheit Justiz Menschenrechte Parlamentarismus Republik Verfassung Volksvertretung Wahlen

Was gehört zum Grundgesetz?

Zum Grundgesetz gehören die grundlegenden Rechte und Pflichten der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Es legt die Struktur und...

Zum Grundgesetz gehören die grundlegenden Rechte und Pflichten der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Es legt die Struktur und Funktionsweise des Staates fest, wie zum Beispiel die Gewaltenteilung und die Grundprinzipien der Demokratie. Das Grundgesetz schützt die Menschenwürde, die Meinungsfreiheit, die Religionsfreiheit und weitere Grundrechte. Es bildet die rechtliche Grundlage für das politische System und die Gesetzgebung in Deutschland. Das Grundgesetz kann nur durch ein aufwändiges Verfahren geändert werden und hat daher einen besonderen Stellenwert in der deutschen Rechtsordnung.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Freiheit Gleichheit Menschenrechte Justiz Gesetzgebung Verfassung Bundesstaat Parlamentarismus Rule of Law

Wer machte das Grundgesetz?

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wurde von den Mitgliedern des Parlamentarischen Rates erarbeitet. Der Parlament...

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wurde von den Mitgliedern des Parlamentarischen Rates erarbeitet. Der Parlamentarische Rat war ein verfassungsgebendes Gremium, das von den Ministerpräsidenten der Länder des damaligen Westdeutschlands berufen wurde. Die Mitglieder des Parlamentarischen Rates waren sowohl Abgeordnete des Bundestages als auch Vertreter der Länderparlamente. Sie arbeiteten von 1948 bis 1949 intensiv an der Ausarbeitung des Grundgesetzes, das schließlich am 23. Mai 1949 verkündet wurde. Das Grundgesetz legt die Grundprinzipien und Grundrechte der Bundesrepublik Deutschland fest und dient als Verfassung des Landes.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Freiheit Gleichheit Justiz Menschenrechte Parlamentarismus Republik Verfassung Volksvertretung Wahlen

Wer schuf das Grundgesetz?

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wurde von den Mitgliedern des Parlamentarischen Rates erstellt, der von 1948 bi...

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wurde von den Mitgliedern des Parlamentarischen Rates erstellt, der von 1948 bis 1949 tagte. Der Parlamentarische Rat setzte sich aus Vertretern der Länder und des Bundestages zusammen und hatte die Aufgabe, eine Verfassung für das wiedervereinigte Deutschland zu erarbeiten. Das Grundgesetz trat am 23. Mai 1949 in Kraft und legte die Grundprinzipien für die politische Ordnung und die Grundrechte der Bundesrepublik fest. Es wurde bewusst als vorläufige Verfassung konzipiert, um eine spätere Verfassung für ganz Deutschland zu ermöglichen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Konrad Adenauer Theodor Heuss Parlamentarischer Rat Verfassung Deutschland 1949 Bundesrepublik Rechtstaat Demokratie Grundrechte

Grundgesetz  Amtliche Öffentlichkeitsarbeit Und Politische Willensbildung. - Otto Ernst Kempen  Kartoniert (TB)
Grundgesetz Amtliche Öffentlichkeitsarbeit Und Politische Willensbildung. - Otto Ernst Kempen Kartoniert (TB)

Dissertationsschrift

Preis: 64.90 € | Versand*: 0.00 €
Grundgesetz
Grundgesetz

Grundgesetz , Inhalt "Am 1. September 1948 versammelten sich im Bonner Museum König die Mitglieder des Parlamentarischen Rates, um eine demokratische Verfassung zu erarbeiten. In etwa neun Monaten entwarfen sie ein Grundgesetz, das als eine Übergangsfassung das staatliche Leben in den drei westlichen Besatzungszonen vorläufig ordnen sollte. Wider Erwarten war dieser Verfassung, die sich im Ost-West-Konflikt als die überlegene erwiesen hat, Dauer beschieden. Sie überdauerte das Ende der deutschen Teilung und wurde schließlich zur gesamtdeutschen Verfassung. Auch diejenigen, die die wiedergewonnene Einheit Deutschlands gern zum Anlass für einen gemeinsamen Verfassungsdiskurs genommen hätten, teilen den Stolz auf das Grundgesetz." (Prof. Dr. Jutta Limbach) Grundgesetz, Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten (Konvention, Protokolle, Verfahrensordnung Europäischer Gerichtshof) Bundesverfassungsgerichtsgesetz, Parteiengesetz, Petitionsausschussgesetz, Untersuchungsausschussgesetz, Vertrag über die Europäische Union (EU-Vertrag) idF des Vertrags von Lissabon, Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) und Charta der Grundrechte der Europäischen Union. Neuauflage Die Neuauflage bringt alle im Textband enthaltenen Vorschriften auf den Stand vom 15. Februar 2023 und berücksichtigt u.a. Änderungen im Grundgesetz (ÄndG (Art. 82, 87a) vom 28.6.2022 und 19.12.2022). Zielgruppe Für Wissenschaft und Studium, Richterinnen und Richter sowie Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen, Behörden, interessierte Staatsbürgerinnen und Staatsbürger. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 53. Auflage, Erscheinungsjahr: 20230420, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: dtv-Taschenbücher Beck Texte#5003#, Auflage: 23053, Auflage/Ausgabe: 53. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 431, Keyword: Verfassung; EUV; AEUV; EU; Sondervermögen; Pandemie; GG; Finanzhilfen; konkurrierende Gesetzgebung; Zwei-plus-Vier-Vertrag; Grundfreiheiten; Finanzausgleich; Verbot; Digitalpakt; Bildung; Wohnungsbau, Fachschema: Deutschland / Recht~Grundrecht~Unantastbarkeit~Verfassungsrecht, Fachkategorie: Öffentliches Recht, Bildungszweck: für die Hochschule, Fachkategorie: Staats- und Verfassungsrecht, Grundrechte, Text Sprache: ger, Verlag: dtv Verlagsgesellschaft, Verlag: dtv Verlagsgesellschaft, Länge: 189, Breite: 123, Höhe: 23, Gewicht: 322, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger: 2800759, Vorgänger EAN: 9783423531184 9783423530453 9783423050036 9783406732911 9783406716607, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Kennzeichnung von Titeln mit einer Relevanz > 30, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Taschenbuch, WolkenId: 247723

Preis: 9.90 € | Versand*: 0 €
Selbs Justiz
Selbs Justiz

Privatdetektiv Gerhard Selb, 68, wird von einem Chemiekonzern beauftragt, einem ›Hacker‹ das Handwerk zu legen, der das werkseigene Computersystem durcheinanderbringt. Bei der Lösung des Falles wird er mit seiner eigenen Vergangenheit als junger, schneidiger Nazi-Anwalt konfrontiert und findet für die Ahndung zweier Morde, deren argloses Werkzeug er war, eine eigenwillige Lösung.

Preis: 14.00 € | Versand*: 0.00 €
Das Grundgesetz
Das Grundgesetz

38 ÜBERRASCHENDE KOMMENTARE VON NAMHAFTEN SCHRIFTSTELLERN, JOURNALISTEN UND JURISTEN Das Grundgesetz ist gerade in Krisenzeiten die Grundlage jedes gesellschaftspolitischen Diskurses in Deutschland. Höchste Zeit also für einen Kommentar, der die Verfassung für unsere Zeit neu erklärt, anhand von Erzählungen und Erfahrungen, juristisch abwägend und gerne auch schräg von außen blickend. Das Ergebnis ist ein 'Grundgesetz-Kommentar für alle' voller überraschender Einblicke, treffender Geschichten und funkelnder Essays. 'Die Würde des Menschen ist unantastbar.' – 'Die Freiheit der Person ist unverletzlich.' – Wegen ihrer klaren, geradezu literarischen Eleganz sind viele Bestimmungen des Grundgesetzes zu einer Art Minimalkonsens avanciert. Wer wollte auch widersprechen? Und doch ist das Grundgesetz umstritten. Die einen setzen einzelne Sätze absolut, während andere von komplizierten Abwägungen und notwendigen Einschränkungen reden. Diese Debatte darf keineswegs allein den Juristen vorbehalten bleiben, sie muss von uns allen geführt werden. Denjenigen, die literarisch schreiben, kommt dabei eine besondere Rolle zu. Darum kommentieren in diesem Buch rund 40 Schriftsteller, Journalisten und Juristen die Präambel, die Grundrechte, wichtige Artikel zu Rechtsstaatlichkeit, Umweltschutz oder Schuldenbremse sowie die großen verfassungsrechtlichen Abschnitte zum Föderalismus, zur Rechtsprechung oder zum Bundespräsidenten. Die Perspektiven sind dabei so unterschiedlich wie die Autoren, aber alle sprechen ganz voraussetzungslos zu allen Interessierten. Für sie ist dieser Kommentar. Das Grundgesetz als Kompass und Zankapfel unserer Gesellschaft 38 literarische Kommentare – zu den Grundrechten – den staatlichen Grundprinzipien – den wichtigsten Institutionen Aus der Mitte der Gesellschaft und von außen Aktuell und mit historischer Tiefenschärfe Juristisch kompetent und über den Tellerrand hinaus Erzählend, abwägend, streitbar AUTORINNEN UND AUTOREN: Susanne Baer, Patrick Bahners, Lars Brandt, Max Czollek, Udo Di Fabio, Philipp Felsch, Julia Franck, Lena Gorelik, Dana Grigorcea, Anna Katharina Hahn, Friedemann Karig, Andrian Kreye, Michael Krüger, Benjamin Lahusen, Thomas Lehr, Sibylle Lewitscharoff, Jonas Lüscher, Ijoma Mangold, Wolfgang Matz, Florian Meinel, Eva Menasse, Terézia Mora, Martin Mosebach, Herta Müller, Angelika Nußberger, Karl-Heinz Ott , Annette Pehnt, Hans Pleschinski, Grit Poppe, Peter Richter, Jochen Schmidt, Sophie Schönberger, Hilal Sezgin, Ronen Steinke, Andreas Voßkuhle, Luise Wagner, Tristan Wißgott, Ulrich Woelk, Feridun Zaimoglu

Preis: 26.00 € | Versand*: 0.00 €

Ist Grundgesetz eine Verfassung?

Ist Grundgesetz eine Verfassung? Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, da es darauf ankommt, wie man den Begriff "Ver...

Ist Grundgesetz eine Verfassung? Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, da es darauf ankommt, wie man den Begriff "Verfassung" definiert. Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland legt die grundlegenden Prinzipien und Strukturen des Staates fest und regelt die Rechte und Pflichten der Bürger. Es wird oft als Verfassung bezeichnet, obwohl es offiziell als "Grundgesetz" bezeichnet wird. Einige argumentieren, dass es aufgrund seiner Entstehungsgeschichte und seiner Bedeutung als höchstes Gesetz im deutschen Rechtssystem als Verfassung betrachtet werden sollte. Andere wiederum weisen darauf hin, dass es nicht den klassischen Prozess einer Verfassungsgebung durchlaufen hat und daher nicht als Verfassung im strengen Sinne angesehen werden kann.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Rechte Freiheit Gleichheit Justiz Gesetz Verfassung Menschenrechte Parlamentarismus Bundesrepublik

Wo steht das Grundgesetz?

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland steht in der sogenannten "Gesetzessammlung des Bundes" und ist dort als Grundgesetz...

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland steht in der sogenannten "Gesetzessammlung des Bundes" und ist dort als Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland veröffentlicht. Es ist das oberste Gesetz in Deutschland und bildet die rechtliche Grundlage für das Zusammenleben in der Bundesrepublik. Das Grundgesetz enthält die wichtigsten Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger, sowie die grundlegenden Prinzipien des Staates, wie die Gewaltenteilung und die Demokratie. Es kann online auf verschiedenen offiziellen Websites eingesehen werden und ist auch in gedruckter Form in vielen Bibliotheken und Buchhandlungen verfügbar.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Parlament Regierung Recht Freiheit Demokratie Gleichheit Justiz Bundesrepublik Berlin

Wer erfand das Grundgesetz?

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wurde von einer Gruppe von Juristen und Politikern erarbeitet, die maßgeblich a...

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wurde von einer Gruppe von Juristen und Politikern erarbeitet, die maßgeblich am Aufbau des demokratischen Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg beteiligt waren. Zu den wichtigsten Köpfen zählten Theodor Heuss, Konrad Adenauer, Carlo Schmid, Friedrich Wilhelm Wagner und Hermann von Mangoldt. Die Verfassungskommission tagte von September 1948 bis Mai 1949 und legte schließlich am 23. Mai 1949 das Grundgesetz vor. Es trat am 24. Mai 1949 in Kraft und bildet bis heute die rechtliche Grundlage der Bundesrepublik Deutschland.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Konrad Adenauer Theodor Heuss Parlamentarischer Rat Bonn Verfassung Deutschland 1949 Grundrechte Demokratie Rechtsstaat

Wurde das Grundgesetz geändert?

Ja, das Grundgesetz wurde seit seiner Verabschiedung im Jahr 1949 mehrmals geändert. Es gab insgesamt 60 Änderungen, die meistens...

Ja, das Grundgesetz wurde seit seiner Verabschiedung im Jahr 1949 mehrmals geändert. Es gab insgesamt 60 Änderungen, die meistens kleinere Anpassungen oder Ergänzungen betrafen. Die größte Änderung fand 1990 statt, als das Grundgesetz um Artikel 23 erweitert wurde, um den Beitritt der neuen Bundesländer zur Bundesrepublik Deutschland zu regeln.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Das Grundgesetz
Das Grundgesetz

Das Grundgesetz als Entdeckungsreise 75 Jahre Grundgesetz: 23. Mai 2024 Was ist der Unterschied zwischen Freiheits- und Gleichheitsrechten? Wie funktioniert eine Grundrechtsprüfung? Warum können Grundrechte eingeschränkt werden? Welche Rolle haben die Parteien? Wie funktioniert die Gesetzgebung und was macht eigentlich der Bundespräsident? Diese und viele andere Fragen erläutert Alexander Thiele im Durchgang durch die 14 Abschnitte des Grundgesetzes ausführlich und leicht verständlich: das Grundgesetz als Entdeckungsreise. Für Schülerinnen und Schüler, für Studierende der Politik- und Rechtswissenschaften und für alle an Verfassungsfragen interessierten Bürgerinnen und Bürger. Mit einem Geleitwort von Jagoda Marinić.

Preis: 8.00 € | Versand*: 0.00 €
Grundgesetz 2030
Grundgesetz 2030

Nicht selten haben technische Neuerungen in der Menschheitsgeschichte Epochenbrüche verursacht. Hatten sich in einem alten System unbeachtete Kräfte aufgestaut, dann genügte oft ein einzelner Auslöser, um ihre Veränderungsenergie für sehr weitreichende Umbrüche wirkmächtig werden zu lassen. Aus heutiger Sicht spricht vieles dafür, dass der Aufruf zur globalen Pandemiebekämpfung im März 2020 ein Augenblick war, in dessen Folge zuvor noch unterschätzte Effekte insbesondere der Digitalisierung sich endgültig Bahn brachen. Menschliches Interagieren wird sich insgesamt wesentlich ändern. Der jetzt beginnende historische Abschnitt dürfte namentlich eine rund dreißigjährige Phase des Postkommunismus beenden. Dafür spricht, dass sich weltweit unübersehbar koordinierte Akteure anschicken, ein neues Kapitel der Menschheit planvoll zu gestalten. Die allgegenwärtigen strukturellen Verwerfungen des Jahres 2020 mussten zwangsläufig auch das deutsche Verfassungsrecht erfassen. Im Ausnahmezustand der kollektiven Gefahrenabwehr erlebte seine gewalten­geteilte Staatsorganisation dabei ihre dunkelste Stunde. Und selbst der Judikative geriet das vormals eherne Verhältnismäßigkeitsprinzip als Grenze aller Grundrechtsverkürzungen aus dem Blick. Die Idee, Modernisierungsvorschläge für die deutsche Staatsverfassung just in dem Moment vorzulegen, in dem sich Kräfte zu ihrer Dekonstruktion besonders geballt sammeln, scheint auf den ersten Blick eher abwegig. Historische Empirie zeigt indes, dass große Sprünge und Umbrüche umso wahrscheinlicher fehlgehen, je ambitionierter ihre Planung ausgefallen war. Die Fortbildungs- und Verbesserungsvorschläge für ein »Grundgesetz 2030« sind daher eine Art behutsame Sorgfaltsmaßnahme, um auch für eine etwaige konstitutionelle Sanierung im Kleinen gewappnet zu sein. Denn sollte der Plan einer unitären Weltregierung scheitern, gälte es wohl, eine verfassungsrechtliche Erfolgsgeschichte von fast 72 Jahren – mit nun allerdings mehr Resilienz – fortzuschreiben.

Preis: 15.00 € | Versand*: 0.00 €
Grundgesetz  Gebunden
Grundgesetz Gebunden

Zum WerkMit seinen 700 Kommentierungsseiten bietet dieser Kommentar eine preiswerte Alternative zu den umfangreichen und vergleichsweise teuren Kompendien. Durch die auf das Wesentliche konzentrierte Darstellungsweise und einen stringenten Aufbau ist es den Autoren gelungen auf engstem Raum eine inhaltlich abgerundete an der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts orientierte Kommentierung vorzulegen. Dabei wird auf die Darstellung der Grundzüge der Allgemeinen Grundrechtslehren ebenso wenig verzichtet wie auf vertiefende Ausführungen in den wichtigsten Kernbereichen des Grundgesetzes.Auf diese Weise werden auch komplizierte Regelungszusammenhänge mit präzisen Formulierungen gut verständlich auf den Punkt gebracht. Dies ermöglicht dem Benutzer einen raschen und sicheren ersten Zugriff auf das komplexe deutsche Verfassungsrecht.Vorteile auf einen Blick- wissenschaftliches Niveau zu günstigem Preis- hervorragend geeignet für eine erste Orientierung im Verfassungsrecht- orientiert an der Rechtsprechung des BVerfGZur NeuauflageDie 4. Auflage berücksichtigt die höchstrichterliche Rechtsprechung bis Mitte 2017 darunter die Entscheidungen des BVerfG zum Parlamentsvorbehalt für den Einsatz von Streitkräften bei drohender Gefahr oder zur Überwachung der Internetnutzung im Ermittlungsverfahren.Eingearbeitet ist bereits die Grundgesetz-Änderung 2017. Mit dieser Novelle sollen das bundesstaatliche Finanzsystem neu geregelt und die Voraussetzungen für die Verbesserung staatlicher Aufgabe in der föderalen Ordnung geschaffen werden. Betroffen von den Änderungen sind Art. 90 91c 104b 107 108 109a 114 125c und 143d. Neu eingefügt werden Art. 104c 143e 143f und 143g.ZielgruppeFür Rechtsanwälte Richter Verwaltungsbehörden Referendare Studierende Politologen Journalisten.

Preis: 49.00 € | Versand*: 0.00 €
Grundgesetz  Leinen
Grundgesetz Leinen

Zum WerkDer Kommentar erläutert unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts alle praxisrelevanten Themen mit dem nötigen wissenschaftlichen Tiefgang. Dank seiner klaren dreigliedrigen Struktur führt das Werk seinen Benutzer stets auf dem kürzesten Weg zur Information. Die jeder Kommentierung vorangestellte Überblicksebene sorgt für eine schnelle Orientierung in der Standardebene ist die ausführliche Kommentierung enthalten. Zahlreiche Detailebenen ermöglichen die vertiefte Recherche - mit Fallgruppen aus der Praxis weiterführenden Hinweisen und kritischen Stellungnahmen der Bearbeiter.Vorteile auf einen Blick renommiertes Autorenteam mit Staatsrechtlern aus Wissenschaft und Praxis Berücksichtigung der aktuellsten Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts praxisgerechte Aufbereitung mit dogmatischer Fundierung Zur NeuauflageDie 3. Auflage enthält eine vollständige Kommentierung der jüngsten Änderungen des Grundgesetzes vom 28.3.2019 (BGBl. I 404) zum Digitalpakt Schule sowie vom 15.11.2019 (BGBl. I 1546) zur Grundsteuerreform.ZielgruppeFür alle mit dem Verfassungsrecht befassten Richter Referenten in Bundes- Landes- und Kommunalbehörden Rechtsanwälte Wissenschaftler Referendare und Studenten.

Preis: 179.00 € | Versand*: 0.00 €

Steht AiWanger zum Grundgesetz?

Ja, Alexander Gauland steht zum Grundgesetz. Er hat mehrfach betont, dass er die Werte und Prinzipien des Grundgesetzes respektier...

Ja, Alexander Gauland steht zum Grundgesetz. Er hat mehrfach betont, dass er die Werte und Prinzipien des Grundgesetzes respektiert und einhält. Allerdings gibt es auch Kritiker, die seine Aussagen und Positionen als teilweise verfassungsfeindlich betrachten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie funktioniert das Grundgesetz?

Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland und legt die grundlegenden Prinzipien und Rechte fest, nach dene...

Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland und legt die grundlegenden Prinzipien und Rechte fest, nach denen das Land regiert wird. Es besteht aus einer Präambel und insgesamt 146 Artikeln, die verschiedene Bereiche wie die Grundrechte, die Organisation des Staates und die Rechte der Länder abdecken. Das Grundgesetz wird durch das Bundesverfassungsgericht geschützt und kann nur durch eine Zweidrittelmehrheit im Bundestag geändert werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wer darf wählen Grundgesetz?

Im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ist festgelegt, dass alle deutschen Staatsbürger ab 18 Jahren das aktive Wahlrecht b...

Im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ist festgelegt, dass alle deutschen Staatsbürger ab 18 Jahren das aktive Wahlrecht besitzen. Das bedeutet, dass sie bei Wahlen ihre Stimme abgeben dürfen. Das passive Wahlrecht, also das Recht, selbst für ein politisches Amt zu kandidieren, ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft, wie beispielsweise das Mindestalter und die deutsche Staatsbürgerschaft. Menschen, die diese Voraussetzungen erfüllen, dürfen sich zur Wahl aufstellen lassen. Somit regelt das Grundgesetz genau, wer wählen darf und wer gewählt werden kann.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Citizens Voting Rights Constitution Germany Eligibility Elections Democracy Suffrage Requirements

Was garantiert das Grundgesetz?

Das Grundgesetz garantiert die grundlegenden Rechte und Freiheiten aller Bürger in Deutschland. Dazu gehören unter anderem die Mei...

Das Grundgesetz garantiert die grundlegenden Rechte und Freiheiten aller Bürger in Deutschland. Dazu gehören unter anderem die Meinungsfreiheit, die Gleichheit vor dem Gesetz, die Religionsfreiheit und das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Es legt außerdem die Struktur des Staates fest, wie beispielsweise die Gewaltenteilung und die demokratischen Grundprinzipien. Das Grundgesetz dient als verfassungsrechtliche Grundlage für das Zusammenleben in der Bundesrepublik Deutschland und schützt die Bürger vor staatlicher Willkür. Es bildet somit das Fundament für eine freiheitliche und demokratische Gesellschaft.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Rechte Freiheiten Menschenwürde Gleichheit Demokratie Föderalismus Rechtsstaat Grundrechte Schutz Verfassung

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.